06. Okt 2017

GrindTec 2018: Leitmesse der Schleiftechnik immer stärker im Fokus asiatischer Unternehmen

Augsburg –  Keine Überraschung: Auch 2018 wird die Leitmesse der Schleiftechnik wachsen. Aktuell 535 Anmeldungen sind ein sehr deutliches Anzeichen dafür, dass die vor zwei Jahren erzielte Bestmarke von 577 Ausstellern schon bald Vergangenheit sein wird. Ebenso hoch wie 2016 ist die Internationalität: 40 Prozent der Aussteller kommt aus dem Ausland, 26 Länder sind derzeit vertreten. Unübersehbar ist das zunehmende Interesse  asiatischer Schleiftechnikanbieter an der GrindTec. Immer mehr Unternehmen aus China, Korea, Japan, Taiwan und Indien sehen in der GrindTec die perfekte Plattform für die Präsentation ihrer Produkte. Drei von zehn ausländischen Unternehmen kommen inzwischen aus diesen Ländern.

Die führenden Schleiftechnikanbieter haben ihre Beteiligung seit langem angemeldet und ihre Flächen zum Teil deutlich erweitert. Für viele von ihnen ist die GrindTec die wichtigste Messe – hier erzielen sie  Spitzenergebnisse, wie zuletzt auf der GrindTec 2016: 64 Prozent der Aussteller bewerteten ihre Beteiligung mit „sehr gut“ oder „gut“, weitere 28 Prozent mit  „befriedigend“.

Neue Messehalle bereits komplett vermietet

Ebenso wie die Hallen 1, 2, 3 und  6 ist auch der neue Pavilion, eine hochwertige temporäre Messehalle bereits komplett vermietet. Kleinere Flächen stehen vereinzelt noch zur Verfügung, allerdings werden auch diese knapp. Interessierte Firmen sollten sich deshalb schnellstmöglich mit der Projektleitung in Verbindung setzen. Die Beteiligungsunterlagen können auch von der Homepage der GrindTec www.grindtec.de herunterladen werden.

Themenpark Schleiftechnik 4.0 auf der Grindtec

Die eben zu Ende gegangene EMO hat eindrucksvoll unterstrichen, dass die Digitalisierung und Vernetzung mittlerweile auch im Maschinenbau angekommen ist. Als die führende Messe für die Schleiftechnik geht die Grindtec 2018 hier neue Wege. Gemeinsam mit der Fachzeitschrift mav aus der Konradin Mediengruppe und dem FDPW, Fachverband Deutscher Präzisions-Werkzeugschleifer, organisiert der Messeveranstalter AFAG bereits zum zweiten Mal den Themenpark Schleiftechnik 4.0. Führende Steuerungs-, Maschinen- und Roboterhersteller haben ihre Teilnahme fest zugesagt und werden  ihre Visionen, Ideen und Lösungen in Form von Vorträgen auf dem Forum präsentieren. Den Schwerpunkt werden vernetzte Systeme bilden, die Daten in Echtzeit austauschen, diese analysieren und sich selbst steuern. Mit derartigen Lösungen können Schleifprozesse wesentlich effizienter und wirtschaftlicher gestaltet werden. Die Ausrichter des Themenparks verfolgen das Ziel, den eher kleinen und zum Teil noch handwerklich strukturierten Schleifern die Vorzüge der Digitalisierung in konzentrierter Form zu präsentieren.

Zurück

Weitere Informationen

Veranstalter der GrindTec:

AFAG Messen und Ausstellungen GmbH
Messezentrum
86159 Augsburg

Winfried Forster, Leiter Bereich Kommunikation
Tel. +49.821.58982 - 143
Fax +49.821.58982 - 243
E-Mail senden

Projektleitung GrindTec
Leitung: Joachim Kalsdorf
Assistentin: Sandra Geissler
Tel. +49.821.58982 - 390
Fax +49.821.58982 - 399
E-Mail senden

Fachlicher Träger der GrindTec:

FDPW - Fachverband Deutscher Präzisions-Werkzeugschleifer e.V.
Präsident: Jürgen Baldus
Geschäftsführer: Prof. Dr. Wilfried Saxler

FDPW-Geschäftsstelle
Anton-Ockenfels-Straße 13
50321 Brühl
Tel. +49.2232.1555 - 972
Fax +49.2232.1555 - 973
E-Mail senden
www.fdpw.de

Pressebilder