Zurück

Perspektive für die Branche: GrindTec 2020 startet am 10. November

Augsburg – Am 10. November 2020 startet mit der GrindTec 2020 das führende Branchenforum der Schleiftechnik in der Messe Augsburg. Als eine der ersten Investitionsgütermessen nach dem Lockdown im März steht sie im Fokus der Branche und der gesamten Messewirtschaft hierzulande. Als internationale Spezialmesse für Schleiftechnik bringt sie Angebot und Nachfrage nahezu deckungsgleich zusammen.
Ein abgestimmtes Sicherheits- und Hygienekonzept, für genau diese aktuellen Zeiten, sichert eine professionelle und verantwortungsbewusste Durchführung eines solchen branchenfachlichen Treffpunkts. Praxiserprobte Standards anderer Branchen, wie zum Beispiel der Gastronomie und des Einzelhandels, fusionieren hier zu einem schlüssigen Gesamtkonzept.

Die Grindtec 2020 ist eine beeindruckende Branchenschau. Rund 500 Unternehmen – darunter die führenden Hersteller – werden ein umfassendes Angebot mit vielen Innovationen mit nach Augsburg bringen. Der metallverarbeitenden Industrie bietet sie somit die von vielen lang herbeigesehnte, wichtige und notwendige Plattform. Gleichzeitig werden von ihr auch erste Impulse für die Wiederbelebung der Umsätze erwartet. Tatsächlich hat die GrindTec in der Vergangenheit immer wieder bewiesen, dass sie als Leitmesse auch als Impulsgeber für die schleiftechnischen Betriebe fungieren kann.

GrindTec 2020: Schleiftechnik-Trends live erleben

Auf 50.000 m² werden die rund 500 Aussteller ein umfassendes Angebot mit zahlreichen Innovationen präsentieren. Eine Vorschau auf das Angebot der GrindTec 2020 liefert Prof. Dr.-Ing. Wilfried Saxler, Geschäftsführer des Fachverband der Präzisionswerkzeugmechaniker FDPW:
„Als die führende Messe für neue Technologien im Bereich Schleifen, Honen, Läppen und Polieren wird die kommende GrindTec die Branche nach langer Zeit wieder zusammenführen. Im direkten Dialog zwischen Besuchern und Herstellern eröffnen sich neue Perspektiven für das Werkzeugschleifen, die die Unternehmen aus der Krise führen können.

Impulse geben u.a. hochfunktionale Lösungen und Weiterentwicklungen wie
• hybride Schleifmaschinenkonzepte, die auch andere Fertigungstechnologien integrieren
• additiv gefertigte strömungsoptimierte Kühlschmierstoffdüsen
• Direktantriebe in den Schleifmaschinenachsen zur Verbesserung der dynamischen Steifigkeit und Genauigkeit sowie zur Leistungssteigerung
• neue 5-Achs-Maschinenkonzepte für das Werkzeugschleifen
• Laserbearbeitungsmöglichkeiten von Diamantwerkzeugen oder Diamant-beschichteten Werkzeugen.

Die Coronakrise hat nicht nur der Werkzeugschleifbranche deutlich aufgezeigt, dass Digitalisierung, Vernetzung und Automatisierung unverzichtbar sind. Aktuell entstehen viele neue Geschäftsmodelle, die enormes wirtschaftliches Potential haben. Wertschöpfung in der Produktionstechnik zeitgleich an verschiedenen Orten der Welt zu betreiben, ist nur mit einer modernen Netzwerkwirtschaft möglich. Die Hersteller von Maschinen und Peripheriesystemen, von Prozess- und Werkzeugtechnik haben dazu Antworten entwickelt, die sie vor Ort live präsentieren werden.“

Daten + Fakten Stand 20.10.2020

Messetermin: Dienstag, 10. bis Freitag, 13. November 2020
Öffnungszeiten: Täglich 9 – 18 Uhr
Veranstaltungsort: Messe Augsburg
Hallenbelegung: Hallen 1 bis 7, Tagungscenter
Fläche: 50.000 m² brutto
Zahl der Aussteller: rund 500 beteiligte Firmen
Angebotsbereiche: Werkzeugbearbeitungssysteme, Schleifmaschinen, Technologie, Maschinenperipherie, Prozesstechnik Prozessperipherie, Management und Planung, Bildung, Forschung & Entwicklung, Dienstleistung / Service:
Eintrittspreise: Erwachsene: € 25,--
Ermäßigte Karte: € 12--
Katalog, VisitorGuide kostenlos
GrindTec Forum Halle 7:
Die Vorträge im Forum werden präsentiert von

  • FORUM Schneidwerkzeug- und Schleiftechnik
  • FDPW-Fachakademie der Schneid- und Schleiftechnik
    Vortragssprachen Deutsch und Englisch (Simultanübersetzung)

Die Teilnahme an den Vorträgen und Diskussionen ist für die Besucher der GrindTec 2020 kostenlos.

Rahmenprogramm:

Dienstag, 10.11.2020, (Messehalle 7, Einlass ab 12:00 Uhr) 

  • 12:30 Offizielle Eröffnung im GrindTec-Forum

Donnerstag, 12.11.2020, GrindTec Forum, Halle 7

  • 11:00 Messefazit 


Wir sind dabei – gerade jetzt!

Statements führender Hersteller und Verbände zu ihrer Messebeteiligung: 

Stephan Nell CEO UNITED GRINDING Group
"Wir für uns definieren den Kern unseres Tuns mit Präzision und Leidenschaft. Die Präzision unserer Maschinen, die Leidenschaft, mit der wir sie entwickeln, herstellen und immer weiter verbessern, und die Begeisterung dafür, Bewährtes weiter zu optimieren – um unsere Kunden damit erfolgreicher zu machen. Auch wenn wir in den letzten Monaten verstärkt an Lösungen gearbeitet haben, mit denen wir unsere Kunden betreuen und mit Service versorgen, wenn man eben nicht schnell persönlich vor Ort sein kann: Persönliche Kontakte sind und bleiben die Basis einer guten Partnerschaft. Daher freuen wir uns auf die GrindTec, um unseren Kunden zu treffen und ihnen unsere neuesten Technologien zu präsentieren.“

Dr. Stefan Brand, Geschäftsführer VOLLMER WERKE Maschinenfabrik GmbH
„Es ist gut und wichtig für unsere Branche, dass trotz der Corona-Pandemie die GrindTec 2020 stattfinden wird. Und als Vollmer haben wir uns viel vorgenommen, denn erstmals präsentieren wir uns in Augsburg als Fullliner im Bereich Erodier-, Schleif- und jetzt auch Laserbearbeitung. Trotz der momentanen Situation sind wir der festen Überzeugung, dass die Menschen ein großes Bedürfnis nach dem persönlichen Austausch und Kommunikation haben. Und gerade im B2B-Umfeld und bei High-Tech-Produkten spielt der persönliche Dialog eine sehr wichtige Rolle. Die GrindTec bietet 2020 endlich wieder eine Austauschplattform für die gesamte Branche. Wir hoffen auf viele Gäste, obwohl uns bewusst ist, dass einige unserer internationalen Kunden aufgrund verschiedenster Restriktionen leider nicht kommen können. Sicherlich werden einige Dinge jetzt anders sein. Aber dass die GrindTec stattfindet, ist auch ein wichtiges Signal und gibt die notwendigen positiven Impulse für die Wirtschaft.“

Dirk Wember, Geschäftsführer Haas Schleifmaschinen
"Die GrindTec ist die Leitmesse für Schleiftechnologie. Wir können uns nicht erlauben hier zu fehlen. Schon aus Respekt vor unseren Kunden und der Community ist es ausgeschlossen, dass wir der GrindTec den Rücken zuwenden, auch und insbesondere in Zeiten in denen uns allen der Wind ins Gesicht weht. Wir gehen gerne voran, technologisch natürlich aber auch mit unserem Teil Verantwortung für diese Industrie, die uns alle begeistert und ernährt. Haas platzt vor Energie und Innovation. Wir zeigen unseren Kunden und Interessenten den Weg in den nächsten Produktivitätszyklus."

Marcus Steudel, Vertriebsleiter J. SCHNEEBERGER Maschinen GmbH
"Die GrindTec 2020 ist genau der richtige Ort, die neu entwickelten Innovationen der J. SCHNEEBERGER Maschinen AG zu erleben. Gerade dem Thema CAD/CAM-Software und Datenbanken zum einfachsten Erstellen von eigenen Schleifprogrammen wurde neben Maschinenentwicklungen in der jüngsten Vergangenheit die größte Aufmerksamkeit gewidmet. Dadurch konnte die Ergonomie und Effizienz des Schleifens neu definiert und deutlich verbessert werden. Als die Weltleitmesse der Schleifindustrie wird die GrindTec 2020 Impulse setzen. Auch unter diesen Rahmenbedingungen erwarten wir von dieser GrindTec wichtige Signale zur Stärkung unserer Branche. Dies nicht nur für die Aussteller, sondern gerade auch für die Besucher, auf die wir uns sehr freuen. Sie werden dort den sich schon jetzt in allen Indizes abzeichnenden Aufschwung spüren. Hierbei ist sowohl für den Messebetreiber als auch für uns die Sicherheit der Besucher und des Standpersonals sehr wichtig. Durch das für die GrindTec erarbeitete Hygienekonzept, es sei nur der permanenten Austausch der Hallenluft durch 100% Frischluft erwähnt, wird hier mehr getan als in manchem Einkaufsmarkt oder Restaurant."

Uwe Schmidt, Präsident FDPW – Fachverband der Präzisionswerkzeugmechaniker
"Für einen Neustart brauchen wir Messen! Etliche Monate sind wir uns in erster Linie „virtuell“ begegnet und haben Video- sowie Telefonkonferenzen, Ferndiagnosen und Onlineschulungen genutzt, um mit Herstellern, Zulieferern und Kunden in Kontakt zu bleiben. Für den „Notbetrieb“ hat dies gut funktioniert, doch jetzt wünschen wir uns mehr denn je persönlichen Kontakt, direkten Austausch und Diskussion. Das ist wichtig, um ein Gespür für unseren Markt, für neue Technologien und aktuelle Entwicklungen zu bekommen. Den Startschuss gibt die GrindTec! Sie bringt uns endlich wieder zusammen und stellt die Weichen für die Zukunft. Das ist das, was unsere Branche jetzt braucht."

Prof. Wilfried Saxler, Geschäftsführer FDPW – Fachverband der Präzisionswerkzeugmechaniker
"Die Stimmung steigt spürbar. Laut ifo Geschäftsklimaindex schätzen deutsche Unternehmer die aktuelle Lage weiterhin besser als in den vorangegangenen Monaten ein. Mit optimistischem Blick schaut man auf die kommende Zeit und hofft auf bessere Geschäfte. Und wo macht man Geschäfte? Auf Messen! Genau deshalb hat die GrindTec das Potential, unsere Branche wieder auf Erfolgskurs zu bringen. Sie schafft Raum, um Produkte, Dienstleistungen und Menschen nach langer Zeit wieder physisch zu verbinden. Darüber freue ich mich sehr, denn der lebendige Austausch und die persönliche Interaktion sind immens wichtig - vor allem wenn neue Dinge entwickelt und Krisenzeiten überwunden werden sollen. Damit dies alles gut gelingen wird, haben die AFAG und die Messe Augsburg ein stimmiges Hygiene- und Sicherheitskonzept ausgearbeitet. So können wir endlich wieder – unter Einhaltung der Spielregeln – aufeinandertreffen und Aufbruchsstimmung für die ganze Branche verbreiten. Wir sehen uns in Augsburg!"

Dr. Claus Itterheim, Geschäftsführer der ISBE GmbH
"Branchentreffen wie die GrindTec sind nach wie vor essenziell für unsere Wirtschaft. Wir wollen uns austauschen, uns gegenseitig Mut machen und Ideen sammeln, wie es weitergeht. Denn es geht weiter - so viel steht fest! Die digitale Kommunikation hat sich dabei bewährt. Aber zwischenmenschliche Nuancen, die bei persönlichen Gesprächen oftmals ausschlaggebend dafür sind, ob Geschäftsbeziehungen und Partnerschaften entstehen, gehen verloren. Treffen wir uns auf der GrindTec! Das perfekt ausgefeilte Hygienekonzept der AFAG überzeugt und ermutigt uns dazu. Lassen Sie uns gemeinsam verantwortungsvoll diese Chance als einen möglichen Neustart für Messen nutzen! Wir von der ISBE GmbH nehmen dieses Jahr zum Anlass Ihren Betrieb in Sachen digitale Fertigung voranzutreiben und Sie für zukünftige, ähnliche Ereignisse stark zu machen. Denn genau das wird von uns jetzt verlangt." 

Jochen Wagner, Geschäftsführer MAW Werkzeugmaschinen GmbH
"Bei vielen unserer Kunden hat sich die Auftragslage in den letzten Wochen erfreulicherweise verbessert. Auch die für Deutschland so wichtigen Exporte legten wieder zu. Ein genereller Lockdown wie im Frühjahr ist derzeit kein Thema mehr und die zweite Viruswelle, so sie denn kommt, lässt weiter auf sich warten. Wäre es da nicht an der Zeit wieder über Investitionen nachzudenken? Momentan fehlt vielen Unternehmen verständlicherweise noch der Mut oder auch das Kapital. Aber sollten Sie diese Krise nicht nutzen, um Prozesse zu überdenken und neue Technologien zu testen? Auch um danach wieder mit vorne dabei zu sein? Wenn der Wirtschaftsstandort Deutschland erhalten bleiben soll, muss wieder investiert werden. Es müssen ja nicht immer große Investitionen sein. Denn besonders in den Nebenprozessen steckt oft noch enormes Potenzial und die Investitionskosten sind wirtschaftlich schneller und besser darstellbar. Wir möchten Sie schon heute einladen uns auf der GrindTec 2020 in Augsburg zu besuchen. Planen Sie Ihren Besuch vom 10.-13.11.2020. Auf der Messe sind Sie dank des Hygienekonzeptes absolut sicher. Virtuell ist ja ganz nett, aber mit weit über 500 Ausstellern gibt die GrindTec endlich wieder die Möglichkeit des persönlichen Kontakts und Austauschs. Wir freuen uns auf Sie und Ihre Aufgabenstellungen. Kontaktieren Sie uns noch heute und erhalten Sie Ihr kostenfreies Eintrittsticket."