Zurück

Weltleitmesse der Schleiftechnik immer stärker im Fokus internationaler Unternehmen

Augsburg – Die 300 Anmeldungen zur GrindTec 2020 nach nur knapp fünf Monaten sprechen eine klare Sprache: Die führende Plattform der Schleiftechnik wird immer internationaler. Kamen zur GrindTec 2000 gerade mal 15 Prozent der 164 Aussteller aus dem Ausland, waren es zuletzt bereits 45% der 644 Unternehmen. Entsprechend stieg die Zahl der vertretenen Länder von 8 auf 30!  Maßgeblich zur Internationalisierung der GrindTec hat die immer intensiver gewordene Bearbeitung der Märkte in Asien auf einer ganzen Reihe von Messen beigetragen.

GrindTec: stärkere Präsenz auf internationale Messen

Die GrindTec hat sich  in der Welt der Schleiftechnik zu einer bekannten Größe entwickelt. Egal, ob auf der Cimes in Peking, der IMTS Chicago oder der IMTEX in Bangalore – wo auch immer die AFAG und der FDPW unterwegs sind, kennt und schätzt man die GrindTec als die Leitmesse der Branche. Demnächst präsentieren der Veranstalter und der Fachliche Träger vom 18. – 20. März 2019 die GrindTec auf der Grinding Technology in Tokio im Vortragsforum. Und erstmals ist man mit einem eigenen Messestand vertreten.

Noch mehr Service für Aussteller und Besucher

Auch wenn in den nächsten Jahren eine ganze Reihe von neuen Hotels in Augsburg zur Verfügung stehen werden – es wird immer Aussteller und Besucher geben, die eine Unterkunft im nahe gelegenen München präferieren. Diese dürfen sich ab jetzt über eine weitere Shuttlebus-Linie freuen. Vom 17. – 21. März verkehrt ein zusätzlicher Bus zwischen München Zentrum (Busbahnhof) und der Messe Augsburg. Bereits seit längeren ist der Flughaffen München über eine Shuttlebus-Linie mit Augsburg verbunden.

Beteiligungsunterlagen finden Sie hier.

Auf der Homepage der Grindtec stehen die  Beteiligungsunterlagen für die GrindTec 2020 als Download zur Verfügung.